Paartherapie & Paarsynthese

Jeanette Kankarowitsch-Zenker

© www.fotografa.de/Tabea Marten

Werdegang
Jeanette Kankarowitsch-Zenker

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Gestalttherapeutin (DVG), Psychotherapie (HPG),
in Ausbildung zur Paarsynthesetherapeutin

 

Geboren 1963 in Thüringen
In zweiter Ehe verheiratet

Stationen:

  • Diplom-Sozialarbeiterin (FH)
  • Fortbildung Seelsorge Diakonisches Werk
  • Gestalttherapeutin (GIF, DVG)
  • Heilpraktikerin Psychotherapie (HPG)
  • Praxis Bewegungsmeditation 5Rhythmen nach Gabrielle Roth
  • Weiterbildung systemische Therapie und Paartherapie (GIF)
  • Fortbildung Trauerbegleitung (GIF)
  • Ausbildung Psychoresonanztraining mit der Stimme/Heilsames Lauschendes Singen (Dr. Karl Adamek & Carina Eckes)
  • Weiterbildung Sintala Qi Gong (Heike Kersting)
  • Fortbildung Supervision, Coaching, Personalentwicklung (GIF und Dr. Renate Becker)
  • Weiterbildung Integrative Paartherapie / Paarsynthese (GIPP e. V. bei Michael Cöllen und Ulla Holm)
  • Weiterbildung Achtsamkeitstrainerin/Achtsame Selbststeuerung ASST (Dr. Matthias Ennenbach)
  • Weiterbildung Therapie mit hochsensiblen Menschen (Akademie Heiligenfeld Frau Dr. C. Pohribneac)

20 Jahre angestellt und engagiert in verschiedenen Projekten der Gemeindepsychiatrie, Beratung und Begleitung psychisch erkrankter Menschen
seit 2007 eigene Praxis als Einzel- und Paartherapeutin, Supervisorin,
sonstige Leidenschaften und Interessen: Natur, Radfahren, Schwimmen, Fotografie, Stille, Kontemplation, Singen, Tanzen, Poesie, Kunst

„Für mich ist die Paarsynthese ein Weg „Liebe leben zu lernen“,
das Verfahren hat sich für mich als Liebespartnerin und Therapeutin als geeignet erwiesen, da sich verschiedene Ansätze aus Tiefenpsychologie, Humanistischer Psychologie, Verhaltenstherapie und  Spiritualität ergänzen und sich gut mit meiner gestalttherapeutischen Ausbildung verbinden.
Paartherapie ist für mich als Klientin und therapeutische Begleiterin eine Abenteuerreise, die viel Mut verlangt und auch tiefe Glücks- und Liebeserfahrung fördern und entfalten kann“

Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden. (Elias Canetti)